SIEBZEHN
Donnerstag, 16.11.2017, 10:00 Uhr
Freitag, 17.11.2017, 10:00 Uhr
+ Gespräch zum Film mit Regisseurin Monja Art , Kamerafrau Caroline Bobek und den SchauspielerInnen Elisabeth Wabitsch, Alexandra Schmidt, Alexander Wychodil, Leo Plankensteiner, Vanessa Ozinger und Daniel Prem.
Filmpatenschaft: Wiener Alpen in Niederösterreich

von Monja Art, AT, 2017, 104 Min.,
http://www.siebzehn-derfilm.at,
Altersempfehlung ab 14 Jahren

Inhalt:

Für immer siebzehn sein! Eine Ode an das Jungsein, an die erste Liebe, an bedeutungsvolle Blicke im Klassenraum und in der Dorfdisco, und auch an die Stärke junger Menschen. Monja Arts autobiografisch inspirierter, doch fiktionaler Film über die siebzehnjährige Paula ist eine feinfühlige Annäherung an die chaotischen und manchmal einfach überwältigenden Gefühlswelten von Heranwachsenden. Ohne in die Falle zu tappen, einen leichten und oberflächlichen Blick auf die erste Liebe zu werfen, zeigt SIEBZEHN auf, wie schwer und zugleich euphorisierend es sein kann, an der Schwelle zum Erwachsensein zu stehen. Subtil und nah an ihren Figuren zeigt uns Art Paulas Liebe zu ihrer Mitschülerin, die diese aber nicht erwidern kann. Paula findet sich bald zwischen mehreren Verehren und Verehrerinnen wieder und im Angesicht von Herausforderungen zwischen Schule, einem schwierigen Familienleben zu Hause, und Streitereien und Eifersüchteleien unter Gleichaltrigen.

„Ich habe ein großes Faible für schwierige Liebeskonstellationen, für unerfüllte und auch unmögliche Liebe und ganz besonders für Sehnsucht. Ich mag diese verpassten Möglichkeiten, diese Beinahlieben. Ich mag den Herzschmerz womöglich lieber als das reine Glück.“ – Monja Art

Trailer:



Kosten: € 5.-
Ticketinfo: http://www.oeticket.com/frontale
Sitzplatzreservierung über Ö-Ticket.