DIE MIGRANTIGEN
Freitag, 17.11.2017, 18:00 Uhr
+ Filmtalk mit Regisseur Arman T. Riahi und den SchauspielerInnen Doris Schretzmayer, Faris Rahoma und Aleksandar Petrovic
Filmpatenschaft: Helga Krismer, Landessprecherin der Grünen NÖ

von Arman T. Riahi, AT, 2017, 99 Min.,
http://www.diemigrantigen.at
Altersempfehlung ab 10 Jahren

Inhalt:

Tito und Omar sind ganz harte Kerle. Die Einwanderer, die im Wiener Problemgrätzl „Rudolfsgrund“ leben und sich mit Kleinkriminalität und Gangstermentalität durchschlagen, werden zu den Stars einer neuen Fernsehserie über Immigration und junge Menschen „mit Migrationshintergrund“. Blöd nur, dass die beiden eigentlich Benny und Marko heißen und ihre ausländischen Wurzeln längst hinter sich gelassen haben. Benny, ein arbeitsloser Schauspieler weigert sich in tiefstem Wienerisch, immer nur die Rollen von kriminellen Ausländern oder Taxifahrern angeboten zu bekommen. Marko, der mit seiner Freundin gerade ein Kind erwartet, ist ein waschechter Hipster, dessen Werbeagentur aber nicht so recht anlaufen will. Sein Vater ist zwar aus Jugoslawien nach Wien gekommen – geprägt hat dies seinen Sohn allerdings so gar nicht. Zunächst durch Zufall und später aus Kalkül schlittern die beiden Freunde nun in die Tiefen des österreichischen Reality-TV. Nun heißt es statt Mategetränk und Pudelmütze: Lederjacke, Goldkettchen, holprige Grammatik und Ghetto-Slang. Als sich Omar und Tito somit neu erfinden, zetteln sie damit nicht nur einen kleinen Bandenkrieg im fiktiven Rudolfsgrund an, sondern auch eine breite Debatte rund um Immigration und ihre Darstellung in den Medien. Eine bitterböse und witzige Satire, getragen von charismatischen DarstellerInnen und Gastauftritten der österreichischen Humorelite.

Trailer:



Kosten: € 8.-
Ticketinfo: http://www.oeticket.com/frontale
Freie Sitzplatzwahl.